Aktuell im September und Oktober 2018


, Nikolaus-Zitter-Straße 27
96317 Kronach

   von links nach rechts:

   Innenansicht
   nach Osten;
   Innenansicht
   nach Westen;
   Außenansicht
   der Synagoge.

   

 

Sa., 01.09.18 und So., 02.09.18

Flohmarkt vor der Synagoge im Rahmen des Kronacher Stadtfestes
- vor und zu Gunsten der Kronacher Synagoge -

Um tätige Mithilfe und Bereitstellung von Flohmarktartikeln wird höflichst gebeten.

 

 

Mi., 03.10.18          

Flohmarkt vor der Synagoge im Rahmen des Drei-Länder-Treffens in Kronach
- vor und zu Gunsten der Kronacher Synagoge -

Um tätige Mithilfe und Bereitstellung von Flohmarktartikeln wird höflichst gebeten.

 

 

So., 07.10.18          17.00 Uhr

Jean Pauls musikalische Welt

Ein Vortrag mit Texten von und über Jean Paul von Hans-Jürgen Schatz 
mit Musik von Mozart, Haydn, Benda, Spontini und Schubert, Hendrik Heilmann (Klavier).

Mehr Informationen in der Jahresübersicht 2018 
auf dieser Seite weiter unten

 

 

Hans-Jürgen Schatz

 

 

 

Fr., 12.10.18          19.30 Uhr

"Starke Frauen im Landkreis Kronach"

"Mut tut gut! - Von wilder Natur und einer "wilden" Frau"
Vortrag von Christina M. Uhlmann

Veranstaltung der Gleichstellungsstelle für den Landkreis Kronach 

 

Link zum Flyer

 

Sa., 20.10.18          11.00 Uhr Ausstellungseröffnung

 

20.10.18 – 04.11.18   Ausstellung

 

"Ceci  n'est  pas  un  Cranach"

Malerei von  Joachim Kupke  

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Dienstag – Freitag
und Sonntag von 14 Uhr – 17 Uhr

Samstag von 10 Uhr – 13 Uhr

 
 
 
 
 
Weitere Veranstaltungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Die Synagoge kann für geeignete Veranstaltungen, gegen Erstattung der Kosten, nicht-kommerziellen Institutionen und Gruppen zur Verfügung gestellt werden. Über die Zulassung entscheidet der Vorstand.
Kontakt

webmaster@synagoge-kronach.de

 


Gesamtprogramm für das Jahr 2018


Alle Veranstaltungen, außer Exkursionen, finden in der Kronacher Synagoge statt.
Wenn nicht extra vermerkt, ist der Eintritt zu den Veranstaltungen frei – um Spenden wird gebeten.
Nikolaus-Zitter-Straße 27
96317 Kronach
Dieses Programm beinhaltet die bisher vereinbarten Termine. Eine Erweiterung des Programms ist angestrebt; Anregungen für weitere Veranstaltungen sind willkommen.  

 

Sa., 13.01.18          19.00 Uhr Ausstellungseröffnung

13.01.18 - 26.01.18   Ausstellung

"Stadt Weiterbauen"

Ausstellung zur Masterthesis Architektur

von Johannes Wenzel

Die freie Masterthesis im Fachbereich Architektur und Stadtplanung von Johannes Wenzel setzt sich mit der historisch gewachsenen Stadt - am Beispiel der Altstadt Kronachs - auseinander. In Abkehr des architektonischen Bruchs der Moderne und der oft seelenlosen Rekonstruktion verblasster Erinnerungen, versucht sie allgemeingültige Lösungen auf die Fragen des Weiterbauens im Bestand zu finden.

Neben der Frage zur Gestalt der Stadt setzt das Bauen im ländlichen Raum aber immer auch eine intensive Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Entwicklungen wie Abwanderung, Überalterung und der Begegnung mit Leerstand voraus.

Mögliche Antworten auf diese Fragen liefert der Entwurfansatz, welcher anstelle des zukünftig leerstehenden Feuerwehrhauses in der Oberen Stadt eine Kunstakademie mit angelagertem Gästehaus und öffentlichem Museum vorsieht. Das neue Kunstensemble verwebt sich gesellschaftlich, kulturell und architektonisch mit dem Stadtgefüge und soll so zu einem identitätsstiftenden Ort der Stadt werden.

Sie sind eingeladen, gemeinsam über die zukünftige Entwicklung Kronachs nachzudenken, zu diskutieren und so unsere Stadt zu gestalten.

www. johanneswenzel.com

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Dienstag – Freitag
und Sonntag von 14 Uhr – 17 Uhr

Samstag von 10 Uhr – 13 Uhr

 

 

 

Sa., 27.01.18           19.30 Uhr

Gedenktag für die Opfer des NS-Staates

„Wiedergutmachung“

Der lange deutsche Weg zur Anerkennung und Entschädigung von NS-Unrecht

Vortrag Franz Kluge

 

 

So., 18.02.18          18.00 Ausstellungseröffnung mit internat. Rahmenprogramm

18.02.18 - 03.03.18   Ausstellungen

"Schwarz ist der Ozean"    

Eine Welt Netzwerk NRW

"Menschen - Flucht - Vertreibung - Heimat"

Frankenwald Gymnasium Kronach

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Donnerstag und Freitag
10 Uhr - 19 Uhr

Samstag und Sonntag
11 Uhr - 18 Uhr

 

 

 

Sa., 24.02.18           19.00 Uhr

"Auf und davon"

Abend des Zuhörens - Fluchtgeschichten

 

 

 

Di., 27.02.18           19.00 Uhr

Aktuelle Asylpolitik in Bayern

Referent: Alexander Thal
Bayerischer Flüchtlingsrat

 

 

 

Sa., 03.03.18           19.00 Uhr

Fluchtursachen, Migration, Entwicklung

Referent: Serge Palasie
Fluchtpromoter

Eine Welt Netzwerk NRW

 

 

 

Do., 08.03.18          19.00 Ausstellungseröffnung

08.03.18 - 25.03.18   Ausstellung

"Bilderwelten"    

Malerei von Nikolaus Hipp

 

Finissage der Ausstellung siehe 24.03.18

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Dienstag – Freitag
und Sonntag von 14 Uhr – 17 Uhr

Samstag von 10 Uhr – 13 Uhr

 

Sa., 10.03.18           19.30 Uhr

Kammerkonzert

"Bratschissimo"

Sing- und Musikschule im Landkreis Kronach

 

 

 

Sa., 17.03.18           19.30 Uhr

"Eine Passage zum Garten Eden"

Klezmermusik und jiddische Lieder

mit der Klezmerband "Passage", Nürnberg

Die Gruppe Passage präsentiert Klezmermusik und jiddische Lieder von ihrer neuen CD.
Das Repertoire der fünf Musikerinnen und Musiker aus Nürnberg und Fürth umfasst eine große Bandbreite, von traditionellen osteuropäischen Klängen bis hin zu zeitgenössischen Varianten.
Erleben Sie melancholische und temperamentvolle Lieder, mitunter durchwoben von Einflüssen des Swing und des Tangos.

Der Nürnberger Stadtanzeiger schrieb am 11.09.2017: „Zeitlose Sehnsucht: Die Band Passage, eine der langlebigsten Klezmerbands der Region, hat eine schöne neue CD mit traditionellem Klezmer und jiddischen Liedern herausgebracht.“

Mehr erfahren können Sie über die Band auf deren web-Seite   www-klezmer-passage.de

 

 

Klezmerband "Passage"

 

 

 

 

 

Sa., 24.03.18           19.30 Uhr          Eintritt frei - Spenden erwünscht

Finissage der Ausstellung "Bilderwelten" - Malerei von Nikolaus Hipp

Literarisch-musikalischer Abend

Karl-Heinrich Heppt - Aphorismen und Gedichte

Chris Karrer - Flamenco-Gitarre und Laute Oud 

 

 

 

Sa., 14.04.18           19.00 Uhr   Eintritt frei  

"Happy Together"  mit stimmBAND a cappella
- zum ersten Mal im Landkreis Kronach

Ein A-Cappella-Abend mit Songs über Männer & Frauen,
über Träume und das Leben.

Songs in Deutsch und Englisch von BASTA, The Real Group, 
Coldplay, Queen, a-ha u. a.

 

Mi., 18.04.18          20.00 Uhr

Virtuose Gitarrenmusik mit Roberto Legnani 

Der international bekannte Gitarrist Roberto Legnani gibt ein Konzert der Extraklasse: eine Hommage an die Gitarre und ihren zauberhaften, natürlichen vollen Klang.

Roberto Legnani ist auf großer Deutschland-Tournee. Er präsentiert virtuose und brillante klassische Kompositionen, darunter Bekanntes wie z. B.  „Recuerdos de la Alhambra“ von Francisco Tárrega, aber auch von Legnani wieder entdeckte Meisterwerke, sowie seine großartigen Eigenschöpfungen, u. a. „Moods from the Song of King David“.  

Unter den musikalischen Highlights sind „La Catedral“ von Agustín Barrios, eine der grandiosen „Le Rossiniane“ aus Opus 119 von Mauro Giuliani sowie meisterhafte und formvollendete Kompositionen aus Deutschland, Irland, Italien und Spanien. Mit Milongas und Valses Porteños zaubert er die Heiterkeit und Melancholie Lateinamerikas auf das Podium. Das Programm bietet Musik voller Nostalgie, ein vortreffliches Stück Kulturgeschichte. 

Legnanis präzises Spiel ist von höchster eleganter Meisterschaft. Er ist der Meister des sauberen Tons, einer seltenen Technik unter Gitarristen. Mit gewaltigen Klang- und Farbnuancen lässt Roberto Legnani eine eindringliche Atmosphäre entstehen. Durch die herausragende Klarheit und die Vielseitigkeit der musikalischen Wiedergabe sowie durch seine hohe Virtuosität begeistert der „Magier der Gitarre“ immer wieder sein Publikum.  

Eintrittspreise:
€ 20,- Normalpreis
€ 16,- Ermäßigt. (Schüler, Studenten und Menschen mit Behinderung)
Kinder bis 12 Jahren erhalten freien Eintritt.

Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse ab 19.30 Uhr. 
Weitere Infos und Ticketreservierung: www.tourneebuero-cunningham.com und Tel. 07852 - 93 30 34. 
 

 

Roberto Legnani

 

 
Do., 19.04.18          19.00 Uhr  
Buchvorstellung
"Jüdisches Leben in der Region"  
Referat: Prof. Dr. Michaela Schmölz-Häberlein

Veranstalter: 1000 Jahre Kronach  

 

 

Sa., 21.04.18           17.00 Uhr

26 Jahre Aktionskreis Kronacher Synagoge

Mitgliederfest zum Jubiläum

Leider kann unsere Jubiläumsfeier zum 26jährigen Bestehen unseres Aktionskreises aus organisatorischen Gründen nicht am 21. April 2018 stattfinden.  

Wir planen einen neuen Termin im Sommer 2018 und werden Sie rechtzeitig informieren.

 

 

 

 
 

Mo., 30.04.18          18.00 Uhr

ArbeitnehmerInnenempfang des DGB

 
 
 

Fr., 04.05.18           20.00 Uhr / 21.00 Uhr        

Nacht der Kirchen im Rahmen von "Kronach leuchtet"

 
 

20.00 Uhr

"Leuchtpunkte"
Gedichte und Lieder, die mein Leben begleiten und bereichern
Joey Schneider mit Freundinnen und Freunden

21.00 Uhr

"Freu dich und tanze"
Meditative Tänze und Texte
Leitung: Maria Hausmann

 

 

Sa., 05.05.18          20.00 Uhr,  Einlass ab 19.30 Uhr
                                                      Karten im Vorverkauf 25,- Euro, 
                                                      an der Abendkasse 35,- Euro pro Person.

„A-Wa-Ke“

Konzert mit Sabine van Baaren  und Mark Joggerst

Joggerst Van Baaren – Musik einer neuen Dimension

Meditative Klänge fürs Herz, Songs voller Liebe und Lebensfreude, berührende Improvisationen, die die Seele streicheln – das Duo Sabine van Baaren und Mark Joggerst werden am 5. Mai 2018 die Kronacher in der Synagoge verzaubern.

Sabine van Baaren ist mittlerweile tief mit dem Frankenwald verbunden – seit mittlerweile fast 10 Jahren besingt und bereichert die gebürtige Niederländerin nun schon die Region mit ihrer warmen, ergreifenden Stimme und ihren tief berührenden Seelengesängen. Am 5. Mai 2018 bringt die Sängerin und Heilerin nun erstmals Unterstützung mit in die Kronacher Synagoge. Mark Joggerst wird Sabine am Piano begleiten und die magischen Gesänge einfühlsam unterstreichen.

Das Duo wird natürlich Songs von ihrem aktuellen Doppel-Album „Visions and Dreams“ vorstellen, aber immer wieder auch mit freien Improvisationen berührende Klänge aus und für den Moment entstehen lassen. So sind die Konzerte von „Joggerst van Baaren“ immer wieder frisch und inspirierende Auszeiten aus dem Trubel und der Hektik des Alltags, kleine klangvolle Inseln der Seele.

Lichtvolle Musik als ein besonderer Einstieg in einen Abend bei „Kronach leuchtet“. Lassen Sie sich von Sabine und Mark verzaubern und tauchen Sie dann ein, in die mystische Lichterwelt des leuchtenden Kronachs. Eine einmalige Kombination, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Einen Einblick in das musikalische Schaffen der beiden Ausnahmekünstler erhalten Sie unter http://www.a-wa-ke.de.

Karten und weitere Infos erhalten Sie bei Holger Schramm per Mail schreibmir@holgerschramm.de, Telefon 09265 8078067 oder unter www.holgerschramm.de  

 

Sabine van Baaren

Mark Joggerst und Sabine van Baaren

 

 

Di., 08.05.18         19.30 Uhr

Lesung anlässlich der Bücherverbrennung

"Verbrannte Dichter"

 

 

 

Do., 21.06.18         19.30 Uhr

Jahreshauptversammlung "1000 Jahre Kronach"

 

 


03.07.18 - 30.08.18     

Wiederholung der erfolgreichen Ausstellung aus 2015:

„Die Bambergers“ – eine jüdische Familie aus Kronach

Flyer zur Ausstellung 

(zur pdf-Datei)

 

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Dienstag – Freitag
und Sonntag von 14 Uhr – 17 Uhr

Samstag von 10 Uhr – 13 Uhr

und nach Vereinbarung unter 09261/950359

 

 

Mi., 04.07.18         19.00 Uhr

"Tafelmusik"

Blockflöten und Gitarren der Sing- und Musikschule Kronach

Leitung: Dorothea Lieb

 

 

Sa., 14.07.18         16.00 Uhr

Sommerserenade

Orchestergemeinschaft Cäcilia

 

 

 

Mi., 18.07.18          09.00 Uhr         

Verlegung weiterer Stolpersteine in Kronach
mit dem Künstler Gunter Demnig

Route: 

Bahnhofstraße 13 (NKD)

Bahnhofstraße 10 (Löwen-Apotheke)

Adolf-Kolping-Straße 8

Adolf-Kolping-Straße 11

Alte Ludwigstädter Straße 5

 

Bereits verlegte Stolpersteine
in Kronach

 

Fr., 27.07.18          17.00 Uhr         

Vom "Schutzjuden" zum Staatsbürger - Juden in Kronach 

Treffpunkt: Kronach, Marktplatz

Referent: Christian Porzelt M.A.  
aus dem CHW Sommerprogramm

 

 

 

Sa., 01.09.18 und So., 02.09.18

Flohmarkt vor der Synagoge im Rahmen des Kronacher Stadtfestes
- vor und zu Gunsten der Kronacher Synagoge -

Um tätige Mithilfe und Bereitstellung von Flohmarktartikeln wird höflichst gebeten.

 

 

Mi., 03.10.18          

Flohmarkt vor der Synagoge im Rahmen des Drei-Länder-Treffens in Kronach
- vor und zu Gunsten der Kronacher Synagoge -

Um tätige Mithilfe und Bereitstellung von Flohmarktartikeln wird höflichst gebeten.

 

So., 07.10.18          17.00 Uhr

Jean Pauls musikalische Welt

Ein Vortrag mit Texten von und über Jean Paul von Hans-Jürgen Schatz 
mit Musik von Mozart, Haydn, Benda, Spontini und Schubert, Hendrik Heilmann (Klavier)

"O Musik! Nachklang aus einer entlegnen harmonischen Welt! Seufzer des Engels in uns."
So ruft Jean Paul (1763 - 1825) 1793 in "Unsichtbare Loge" aus, einem seiner ersten Romane. Und es mag Menschen unter uns geben, die in unserer Reiz überfluteten Zeit ähnlich denken wie der große Dichter aus Oberfranken vor rund 220 Jahren.

Dieser Vortrag mit Musik unternimmt Ausflüge in Jean Pauls musikalische Welt. Sie vollständig zu bereisen, ist uns nicht möglich. Zum einen würde ein Abend dazu nicht ausreichen, zum anderen ist uns längst nicht alles, was wir auch über die musikalische Welt Jean Pauls gerne wüßten, überliefert.

Was macht sie aus, diese musikalische Welt? Der kleine Johann Paul Friedrich Richter aus Wunsiedel, Jean Paul nennt er sich erst später, tritt im Elternhaus und in der Kirche, in der sein Vater Kantor ist und die Orgel spielt, in sie ein. Später, in einer Zeit, in der es den Bürgern längst nicht wie heute vergönnt ist, zu jeder Zeit und an jedem Ort, eine musikalische Aufführung zu besuchen, bereist der bekannte Dichter später beispielsweise Weimar und Berlin, wo er mit bedeutenden Werken der späteren musikalischen Weltliteratur bekannt wird, die zu diesem Zeitpunkt noch moderne, eben zeitgenössische Musik ist.

Immer wieder fließt die Musik im allgemeinen, fließen intensive musikalische Eindrücke in Jean Pauls Werke ein, werden der Stimmung einer Szene gemäß eingebaut und namentlich benannt. Seine Texte selbst werden häufig mit Musikstücken verglichen. Auch Hermann Hesse, der in Jean Paul "eine der größten Persönlichkeiten der deutschen Dichtung" sieht, die "seit Jahrzehnten allem Totschlagen und allem Totschweigen trotzt", hat diese Parallelen zu erkennen gemeint:

"Der 'Siebenkäs' ist eines der Meisterwerke des Dichters, und alle Register seiner großen Orgel klingen in diesem Werke mit. Wie alle Werke Jean Pauls ist auch dieses vielstimmig, es läuft nicht flach in einer Stimme, einer Melodie, einer Dimension, sondern klingt aus der Verschlingung, Durchdringung, Reibung mehrer Hauptmelodien erst zur Einheit zusammen."

Noch in seinen letzten Tagen verlangte Jean Paul, in seiner Wohnung in der Bayreuther Friedrichstraße, nach Musik und man sang ihm Goethe-Vertonungen von Carl Friedrich Zelter und Franz Schuberth vor.

Gehen wir nach der Häufigkeit der Erwähnungen, dürfen wir annehmen, dass Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) ein Favorit Jean Pauls war. Es überraschte nicht, wenn Jean Paul anstelle seines Freundes Johann Gottfried Herder (1744-1803) geschrieben hätte: "Wie erleben wir, zauberischer Mozart, Dich in Deinen Cosi fan tutte, Figaro, Don Juan u. s. w.! Die Töne setzen uns in den Himmel".

Hans-Jürgen Schatz
30.11.2017

 

 

Hans-Jürgen Schatz

 

 

Fr., 12.10.18          19.30 Uhr

"Starke Frauen im Landkreis Kronach"

"Mut tut gut! - Von wilder Natur und einer "wilden" Frau"
Vortrag von Christina M. Uhlmann

Veranstaltung der Gleichstellungsstelle für den Landkreis Kronach 

 

Link zum Flyer

 

 

Sa., 20.10.18          11.00 Uhr Ausstellungseröffnung

 

20.10.18 – 04.11.18   Ausstellung

 

"Ceci  n'est  pas  un  Cranach"

Malerei von  Joachim Kupke

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Dienstag – Freitag
und Sonntag von 14 Uhr – 17 Uhr

Samstag von 10 Uhr – 13 Uhr

 

 

Fr., 09.11.18           19.30 Uhr

Gedenken an die Reichspogromnacht - vor 80 Jahren

 

 

 

Sa., 10.11.18          11.00 Uhr Ausstellungseröffnung

 

10.11.18 – 24.11.18   Ausstellung

 

"Der Mensch ist k(eine) Ware"

Veranstalter: Evangelisches Bildungswerk

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Dienstag – Freitag
und Sonntag von 14 Uhr – 17 Uhr

Samstag von 10 Uhr – 13 Uhr

 

 

Mi., 14.11.18          19.00 Uhr

"FRIEDE sei in DIR“

Konzert mit Lesung von Eva-Maria Klöhr

Pressetext:

"Schon fast eine Tradition ist der Auftritt der christlich-spirituellen Liedermacherin und Sängerin in der Synagoge Kronach. Am Mittwoch, dem 14. November, will sie mit ihren Liedern wieder die Seelen ihrer Zuhörer berühren. Die Künstlerin aus dem Kreis Kitzingen präsentiert diesmal ihr Programm "FRIEDE sei in DIR".

Mit ihren Liedern und Texten will die Sängerin mit der engelsgleichen Stimme Wärme, Hoffnung und Zuversicht geben. Sie wirbt dafür, Beziehungen und den Frieden in sich bewusst zu stärken und dem Leben zu vertrauen. Dabei besitzt sie die Gabe, tief in die Seele dringende Botschaften in eingängige Lieder zum Mitsingen zu verpacken, die nicht mehr aus dem Ohr gehen. Dass ihr dies gelingt, hat sie bei ihren bisherigen Auftritten in Kronach eindrucksvoll unter Beweis gestellt."

Eintritt 12 €. Reservierung möglich unter der Telefonnummer 0170-5151115 oder per E-Mail an post@evamariakloehr.de. Mehr über Eva-Maria Klöhr online unter www.seelenberuehrungen.de.

 

Eva-Maria Klöhr

(Bildnachweis: Manfred Spörl)

 

Mo., 26.11.18          19.00 Uhr Ausstellungseröffnung

 

26.11.18 – 02.12.18   Ausstellung

 

"Trauer-Tattoos"

Ausstellung des Hospizvereins

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Dienstag – Freitag
und Sonntag von 14 Uhr – 17 Uhr

Samstag von 10 Uhr – 13 Uhr

 

 

Sa./So., 15./16.12.18          15 Uhr - 19 Uhr

36. Kunstmesse "ARTkronach"  
Veranstaltung der "Regionalen Kunstförderung Kronach e. V."
von Ingo Cesaro, Organisation Peter M. Bannert

 
 

 

Sa./So., 22./23.12.18          15 Uhr - 19 Uhr

36. Kunstmesse "ARTkronach"  
Veranstaltung der "Regionalen Kunstförderung Kronach e. V."
von Ingo Cesaro, Organisation Peter M. Bannert

 

 
Vorankündigung für 2019  
 

Mi., 13.03.19          19.30 Uhr

Duo Burstein & Legnani - Virtuose Musik für Cello und Gitarre

  

Ariana Burstein und Roberto Legnani sind wieder gemeinsam auf Tournee. Das seit über zwei Dekaden beständig erfolgreiche Duo präsentiert 2109 ein neues Programm mit selbst kreierten Arrangements für Cello und Gitarre: Ein phänomenales Hörerlebnis, ein spannendes Konzert mit einer Vielfalt aus Klassik und Weltmusik sowie formvollendete Eigenkompositionen. Im harmonischen Dialog mit den Kulturen verschmelzen die verschiedenen Epochen und Genres und führen das Publikum in eine magische Welt der Klänge. Geboten wird Musik von ergreifender Schönheit, die Zärtlichkeit, Sinnlichkeit, Freude, Leidenschaft und Melancholie verkörpert.

 

Zur Aufführung kommen Meisterwerke u. a. von Turlough O’Carolan, Thomas Moore, Gaspar Sanz, Enrique Granados und Mauro Giuliani sowie eine feine Arrangement-Auswahl beliebter irisch-keltischer, spanischer und lateinamerikanischer Musik. Leidenschaftliche Melodien, pulsierende Rhythmen und alte Stilelemente erklingen in einem kunstvoll neuen Gewand: Musik aus dem maurischen Mittelalter, hinführend ins 21. Jahrhundert, mit fließenden Grenzen zwischen abendländischer, orientalischer, asiatischer und jüdischer Kultur.

 

***

Eintrittspreise:
€ 20,- Normalpreis
€ 16,- Ermäßigt. (Schüler, Studenten und Menschen mit Behinderung)
Kinder bis 12 Jahren erhalten freien Eintritt.

Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse ab 19 Uhr. 
Weitere Infos und Ticketreservierung: 

www.tourneebuero-cunningham.com und Tel. 07852 - 93 30 34.

 

Duo Burstein & Legnani

Foto: Markus Weiler

 

 

 
Weitere Veranstaltungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Die Synagoge kann für geeignete Veranstaltungen, gegen Erstattung der Kosten, nicht-kommerziellen Institutionen und Gruppen zur Verfügung gestellt werden. Über die Zulassung entscheidet der Vorstand.
Kontakt

webmaster@synagoge-kronach.de

zum Seitenanfang

zur Startseite