Aktuell im November und Dezember 2017


Alle Veranstaltungen, außer Exkursionen, finden in der Kronacher Synagoge statt.
Wenn nicht extra vermerkt, ist der Eintritt zu den Veranstaltungen frei – um Spenden wird gebeten.
Nikolaus-Zitter-Straße 27
96317 Kronach

   von links nach rechts:

   Innenansicht
   nach Osten;
   Innenansicht
   nach Westen;
   Außenansicht
   der Synagoge.

   
 

Do., 09.11.17        19.30 Uhr

Gedenken an die Reichspogromnacht

Musikalische Umrahmung: Posaunenchor mit Marius Popp

 
 
 

Fr., 10.11.17        19.30 Uhr

"Geh' nie zum Kabarett, das ist so ein erbärmlicher Beruf" -

die Schauspielerin Alice Dorell im niederländischen Exil

Ein Abend mit Dr. Katja B. Zaich und der Schauspielerin Beate Weidenhammer

Benefizveranstaltung zu Gunsten der Willi-Zaich-Stiftung

 

 
 

So., 19.11.17        19.30 Uhr

Kammermusik zu Ehren des Komponisten Max Baumann

 

 
 

Sa., 25.11.17        19.30 Uhr

"Ein Streifzug über den jüdischen Humor"

Referent: Diethart Bischof, Fürth

Diethart Bischof aus Fürth führt in einer ca. einstündigen Veranstaltung durch die wichtigsten Elemente des jüdischen Witzes. Die Anfänge aus dem Ostjudentum, wo der Witz die Waffe der Unterdrückten darstellte, fehlen ebensowenig wie  Beispiele aus dem wachsenden Selbsbewusstsein des jüdischen Bürgertums ab der Mitte der 19. Jahrhunderts. 

Die Rolle des Rabbi wird dargestellt, ebenso Witze und Anekdoten aus dem nicht immer spannungsfreien Verhältnis zur christlichen Mehrheitsgesellschaft bis hin zu den eher sarkastischen Witzen aus der Zeit des Dritten Reiches. 

Den Abschluss bilden Geschichten aus dem modernen Israel, die zeigen, dass der jüdische Witz weiterlebt, allerdings mit einer völlig anderen Ausprägung.

Näheres zur Person des Referenten und seine bisherigen Lesungen unter http://lesung.diethart-bischof.de/

 

Diethart Bischof

 

 

So., 26.11.17          11.00 Uhr

Nu huss!
Streifzüge durchs Mittelalter
Matinée mit dem Bayuna-Ensemble


Das Ensemble Bayuna ist ein Auswahlorchester mit herausragenden Mandolinen- und Gitarrenspielern aus ganz Bayern. Zusammen mit ihrem Dirigenten Dr. Silvan Wagner widmen sie sich in diesem Jahr der mittelalterlichen Musik, insbesondere von Alfonso el Sabio und Oswald von Wolkenstein. Bereichert werden die musikalischen Beiträge mit allerlei Anekdoten rund ums Mittelalter, witzig und geistreich vorgetragen vom Dirigenten, der als Dozent für Ältere Deutsche Philologie an der Universität Bayreuth ein ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet ist.


 

Do., 30.11.17        19.30 Uhr

Eva-Maria Klöhr: "Heute Nacht schicke ich DIR einen ENGEL"
Konzert mit Lesung

Pressetext:

Zum dritten Mal tritt die christlich-spirituelle Liedermacherin und Sängerin in der Synagoge Kronach auf, um mit ihren Liedern die Seelen ihrer Zuhörer zu berühren. Die Künstlerin aus dem Kreis Kitzingen präsentiert am Donnerstag, dem 30. November um 19:30 Uhr ihr Programm zum aktuellen Album "Heute Nacht schick' ich DIR einen ENGEL".

Mit ihren Liedern und Texten will die Sängerin mit der engelsgleichen Stimme Wärme, Hoffnung und Zuversicht geben. Sie wirbt dafür, Beziehungen und den Frieden bewusst zu stärken und dem Leben zu vertrauen. Dabei besitzt sie die Gabe, tief in die Seele dringende Botschaften in eingängige Lieder zum Mitsingen zu verpacken, die nicht mehr aus dem Ohr gehen. Dass ihr dies gelingt, hat sie bei ihren beiden bisherigen Auftritten in Kronach eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Eintritt 10 €. Reservierung möglich unter der Telefonnummer 0170-5151115 oder per Email an post@evamariakloehr.de

Mehr über Eva-Maria Klöhr online unter www.seelenberuehrungen.de.

 

 

 

Eva-Maria Klöhr

 

Sa./So., 09./10.12.17          15 Uhr - 19 Uhr

35. Kunstmesse "ARTkronach"  
Veranstaltung der "Regionalen Kunstförderung Kronach e. V."
von Ingo Cesaro, Organisation Peter M. Bannert

 

 
 

Sa./So., 16./17.12.17          15 Uhr - 19 Uhr

35. Kunstmesse "ARTkronach"  
Veranstaltung der "Regionalen Kunstförderung Kronach e. V."
von Ingo Cesaro, Organisation Peter M. Bannert

 

 

 

Vorschau 2018

 

 

 

15.01.18 - 26.01.18   Ausstellung

"Stadt weiterbauen"

Ausstellung zur Masterarbeit Architektur

von Johannes Wenzel

 

 
 

Sa., 27.01.18           19.30 Uhr

Gedenktag für die Opfer des NS-Staates

„Wiedergutmachung“

Der lange deutsche Weg zur Anerkennung und Entschädigung von NS-Unrecht

Vortrag Franz Kluge

 

 

 
   
 
 
Weitere Veranstaltungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Die Synagoge kann für geeignete Veranstaltungen, gegen Erstattung der Kosten, nicht-kommerziellen Institutionen und Gruppen zur Verfügung gestellt werden. Über die Zulassung entscheidet der Vorstand.
Kontakt

webmaster@synagoge-kronach.de

 


Gesamtprogramm für das Jahr 2017


Alle Veranstaltungen, außer Exkursionen, finden in der Kronacher Synagoge statt.
Wenn nicht extra vermerkt, ist der Eintritt zu den Veranstaltungen frei – um Spenden wird gebeten.
Nikolaus-Zitter-Straße 27
96317 Kronach
Dieses Programm beinhaltet die bisher vereinbarten Termine. Eine Erweiterung des Programms ist angestrebt; Anregungen für weitere Veranstaltungen sind willkommen.  
Fr., 27.01.17           19.30 Uhr   Eintritt frei - Spenden erbeten
Gedenktag für die Opfer des NS Staates
Konzert mit Alex Jacobowitz am Marimbafon
"You are where your thoughts are.
 Be sure your thoughts are where
 you want them to be."

- Rabbi Nachman of Braslav
 

 

          

Alex Jacobowitz begeistert Zuhörerinnen und Zuhörer
 in der vollbesetzten Kronacher Synagoge

Mi., 08.03.17          19.00 Uhr          Veranstaltung zum Weltfrauentag

„Mut ist eine Entscheidung“

Vortrag von Peggy Hofmann

Veranstalterinnen: Gleichstellungsstelle des Landkreises & KAB Kronach  

 

 
So., 30.04.17          18.00 Uhr

ArbeitnehmerInnenempfang des DGB

 
 

Mo., 01.05.17          20.00 Uhr

„Gesänge des Lichts“

Sabine van Baaren  

 

Fr., 05.05.17         

Nacht der Kirchen im Rahmen von "Kronach leuchtet"

 
 
Do., 11.05.17         19.30 Uhr

Lesung "Verbrannte Dichter"

 
 

Sa., 03.06.17          11.00 Uhr    Ausstellungseröffnung

Sa., 03.06.17 – 31.07.17           Ausstellung

"Die Süßheims" - eine Nürnberger Kaufmannsfamilie mit Kronacher Wurzeln

Sa., 24. 06.17          11.00 Uhr 
öffentliche Führung durch die "Süßheim"-Ausstellung
mit Christian Porzelt

Sa., 15.07.17          11.00 Uhr 
öffentliche Führung durch die "Süßheim"-Ausstellung
mit Christian Porzelt

 

 

Samstag von 10 Uhr – 13 Uhr

sowie nach Vereinbarung unter Tel.Nr. 09261/950359


Sa., 10.06.17          19.30 Uhr

„Two Doves – Songs of Resistance, Hope & Love"

Besuch und Konzert

der jüdisch-amerikanischen Sängerin und Songwriterin Laura Wetzler

 

Laura Wetzler
Foto: Carolina Kroon

 

Sa., 24. 06.17          11.00 Uhr 
öffentliche Führung durch die "Süßheim"-Ausstellung
mit Christian Porzelt
 
Mi., 05.07.17         19.00 Uhr

"Ein Konzert"

Klassisches und weniger Klassisches rund um Blockflöte und Gitarre 
mit Schülerinnen und Schülern der Sing- und Musikschule im Landkreis Kronach

 
 

Di., 11.07.17          19.30 Uhr

„Mut zum Leben – Mut zum Handel(n)“

Vortrag von Dr. Helmut Schwarz

 

 
Sa., 15.07.17          11.00 Uhr 
öffentliche Führung durch die "Süßheim"-Ausstellung
mit Christian Porzelt
 
Sa., 02.09.17 und So., 03.09.17     Kronacher Stadtfest

Flohmarkt vor der Synagoge im Rahmen des Kronacher Stadtfestes
- vor und zu Gunsten der Kronacher Synagoge -

Um tätige Mithilfe und Bereitstellung von Flohmarktartikeln wird höflichst gebeten.

 

 

Sa., 02. 09.17         ab 14.00 Uhr

 

Sommerfest am historischen "Zapfenhaus"

(Am Grünen Tal 10, 96268 Mitwitz)

1/2 stündliche Führungen durch das Haus und die Mikwe

 

Ein Nebenprojekt des Aktionskreises Kronacher Synagoge e. V.

 

 
So., 17.09.17        12.00 Uhr Treffpunkt in der Synagoge für den Rundgang

Verlegung der "Stolpersteine"

mit dem Künstler Gunter Demnig

 

 

Diese Stolpersteine wurden im Ölmühlweg 19 in Königstein im Taunus verlegt.

Sie erinnern an den Großonkel von Laura Wetzler, den letzten Königsteiner Rabbiner, und seine Ehefrau

 

In Kronach verlegte Stolpersteine (zur Vergrößerung bitte anklicken)

      

Friesener Straße 21                                Strauer Straße 2

 

Kulmbacher Straße 21     

 

Johann-Knoch-Gasse 8

 

Di., 03.10.17   Tag der deutschen Einheit

Flohmarkt vor der Synagoge im Rahmen des Drei-Länder-Treffens in Kronach
- vor und zu Gunsten der Kronacher Synagoge -

Um tätige Mithilfe und Bereitstellung von Flohmarktartikeln wird höflichst gebeten.

 

Do., 05.10.17          19.30 Uhr

„Herzenslieder“

Ute Fischer-Petersohn

 

Veranstalter: Hospizverein Kronach

 

 

Sa., 07.10.17          11.00 Uhr   Ausstellungseröffnung

07.10.17 - 22.10.17   Ausstellung

"Here I stand" - Martin Luther, die Reformation und die Folgen

500 Jahre Reformation – dieses Jubiläum nimmt das Evangelische Bildungswerk Kronach
zum Anlass für eine Ausstellung über den Reformator in der Synagoge in Kronach.
28 anschauliche Grafiken informieren die Besucher über die wichtigsten Stationen der
Reformationsgeschichte und ihre Auswirkungen bis heute.

Ausgehend von der Biographie Martin Luthers wird ein Blick in die Zeit vor der Reformation geworfen. Anschließend richtet die Schau ihren Fokus auf die reformatorische Dynamik,
die sich nach Luthers Veröffentlichung seiner 95 Thesen gegen den Ablasshandel 
entspann, und behandelt zentrale Fragen der Reformationsgeschichte.

Was war eigentlich das Neue an Luthers Theologie? Was passierte in Wittenberg 1517?
Wie verbreitete sich die neue Lehre?  

Veranstalter: Ev. Bildungswerk

Für einen Vortrag des Rahmenprogramms hat der pädagogische Leiter 
des Bildungswerks, Joachim Wegner (rechts) 
den katholischen Diakon und Studiendirektor 
Dr. Georg Zenk
eingeladen.

Er wird das Wirken des Reformators aus katholischer Sicht beleuchten

 

 

Ergänzt wird die Ausstellung durch ein Rahmenprogramm mit vier Angeboten:

Am Dienstag, 10. Oktober findet um 19.30 Uhr ein Vortrag über die weltweite Verbreitung der Reformation statt. Susanne-Katrin Heyer berichtet über ihre Reise als Delegierte der Bayerischen Landeskirche zur 12. Vollversammlung des Lutherischen Weltbunds in Windhoek in Namibia.  

Dem Thema „Martin Luther, der Katholik“ widmet sich ein Vortrag mit Dr. Georg Zenk  am Dienstag 17. Oktober um 19.30 Uhr. Der Studiendirektor und Diakon aus Weißenbrunn schildert das Wirken des Reformators aus katholischer Sicht und erläutert wichtige Intentionen zur Ökumene, die das II. Vatikanum formuliert hat.  

Am Donnerstag, 19. Oktober zeigt das Evangelische Bildungswerk um 19.30 Uhr den Spielfilm „Luther“, eine US-amerikanisch-deutsch-britische Koproduktion von  Eric Till aus dem Jahr 2003. 
Der Spielfilm erzählt die Lebensgeschichte des Kirchenreformators Martin Luther. 
Der erfolgreiche Streifen wurde nicht nur an Originalschauplätzen wie der Wartburg  gedreht, sondern auch in der historischen Altstadt und vor der Stadtmauer von Seßlach.

Eine letzte Gelegenheit, die Ausstellung im Rahmen einer öffentlichen Führung kennenzulernen, besteht am Samstag, 21. Oktober um 11.00 Uhr. 
Pädagogischer Leiter Joachim Wegner wird die Besucher durch die Ausstellung begleiten.

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Dienstag – Freitag
und Sonntag von 14 Uhr – 17 Uhr

Samstag von 10 Uhr – 13 Uhr

 

Do., 09.11.17        19.30 Uhr

Gedenken an die Reichspogromnacht

Musikalische Umrahmung: Posaunenchor mit Marius Popp

 
 
Fr., 10.11.17        19.30 Uhr

"Geh' nie zum Kabarett, das ist so ein erbärmlicher Beruf" -

die Schauspielerin Alice Dorell im niederländischen Exil

Ein Abend mit Dr. Katja B. Zaich und der Schauspielerin Beate Weidenhammer

Benefizveranstaltung zu Gunsten der Willi-Zaich-Stiftung

 

 
So., 19.11.17        19.30 Uhr

Kammermusik zu Ehren des Komponisten Max Baumann

 
 
Sa., 25.11.17        19.30 Uhr

"Ein Streifzug über den jüdischen Humor"

Referent: Diethart Bischof, Fürth

Diethart Bischof aus Fürth führt in einer ca. einstündigen Veranstaltung durch die wichtigsten Elemente des jüdischen Witzes. Die Anfänge aus dem Ostjudentum, wo der Witz die Waffe der Unterdrückten darstellte, fehlen ebensowenig wie  Beispiele aus dem wachsenden Selbsbewusstsein des jüdischen Bürgertums ab der Mitte der 19. Jahrhunderts. 

Die Rolle des Rabbi wird dargestellt, ebenso Witze und Anekdoten aus dem nicht immer spannungsfreien Verhältnis zur christlichen Mehrheitsgesellschaft bis hin zu den eher sarkastischen Witzen aus der Zeit des Dritten Reiches. 

Den Abschluss bilden Geschichten aus dem modernen Israel, die zeigen, dass der jüdische Witz weiterlebt, allerdings mit einer völlig anderen Ausprägung.

Näheres zur Person des Referenten und seine bisherigen Lesungen unter http://lesung.diethart-bischof.de/

 

Diethart Bischof

 

So., 26.11.17          11.00 Uhr

Nu huss!
Streifzüge durchs Mittelalter
Matinée mit dem Bayuna-Ensemble


Das Ensemble Bayuna ist ein Auswahlorchester mit herausragenden Mandolinen- und Gitarrenspielern aus ganz Bayern. Zusammen mit ihrem Dirigenten Dr. Silvan Wagner widmen sie sich in diesem Jahr der mittelalterlichen Musik, insbesondere von Alfonso el Sabio und Oswald von Wolkenstein. Bereichert werden die musikalischen Beiträge mit allerlei Anekdoten rund ums Mittelalter, witzig und geistreich vorgetragen vom Dirigenten, der als Dozent für Ältere Deutsche Philologie an der Universität Bayreuth ein ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet ist.

 

 

Do., 30.11.17        19.30 Uhr

Eva-Maria Klöhr: "Heute Nacht schicke ich DIR einen ENGEL"
Konzert mit Lesung

Pressetext:

Zum dritten Mal tritt die christlich-spirituelle Liedermacherin und Sängerin in der Synagoge Kronach auf, um mit ihren Liedern die Seelen ihrer Zuhörer zu berühren. Die Künstlerin aus dem Kreis Kitzingen präsentiert am Donnerstag, dem 30. November um 19:30 Uhr ihr Programm zum aktuellen Album "Heute Nacht schick' ich DIR einen ENGEL".

Mit ihren Liedern und Texten will die Sängerin mit der engelsgleichen Stimme Wärme, Hoffnung und Zuversicht geben. Sie wirbt dafür, Beziehungen und den Frieden bewusst zu stärken und dem Leben zu vertrauen. Dabei besitzt sie die Gabe, tief in die Seele dringende Botschaften in eingängige Lieder zum Mitsingen zu verpacken, die nicht mehr aus dem Ohr gehen. Dass ihr dies gelingt, hat sie bei ihren beiden bisherigen Auftritten in Kronach eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Eintritt 10 €. Reservierung möglich unter der Telefonnummer 0170-5151115 oder per Email an post@evamariakloehr.de

Mehr über Eva-Maria Klöhr online unter www.seelenberuehrungen.de.

 

Eva-Maria Klöhr

Sa./So., 09./10.12.17          15 Uhr - 19 Uhr

35. Kunstmesse "ARTkronach"  
Veranstaltung der "Regionalen Kunstförderung Kronach e. V."
von Ingo Cesaro, Organisation Peter M. Bannert

 
 
Sa./So., 16./17.12.17          15 Uhr - 19 Uhr

35. Kunstmesse "ARTkronach"  
Veranstaltung der "Regionalen Kunstförderung Kronach e. V."
von Ingo Cesaro, Organisation Peter M. Bannert

 
 
Vorschau 2018  

 

15.01.18 - 26.01.18   Ausstellung

"Stadt weiterbauen"

Ausstellung zur Masterarbeit Architektur

von Johannes Wenzel

 
 
Sa., 27.01.18           19.30 Uhr

Gedenktag für die Opfer des NS-Staates

„Wiedergutmachung“

Der lange deutsche Weg zur Anerkennung und Entschädigung von NS-Unrecht

Vortrag Franz Kluge

 
   
Weitere Veranstaltungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Die Synagoge kann für geeignete Veranstaltungen, gegen Erstattung der Kosten, nicht-kommerziellen Institutionen und Gruppen zur Verfügung gestellt werden. Über die Zulassung entscheidet der Vorstand.
Kontakt

webmaster@synagoge-kronach.de

zum Seitenanfang

zur Startseite